Mein Nein – Marcus Preuß, Raesfeld

Warum sage ich mit 39 Jahren und einer insgesamt 7 köpfigen Familie

,, NEIN“ !

Hallo, mein Name ist Marcus Preuß bin 39 Jahre und Feuerwehrmann.

Ich habe schon als Jugendlicher gelernt mich in der Klicke mit einem ,, Nein “ durchzusetzen.

Am Anfang war es schwer sich gegen die Klicke durchzusetzen. Wir waren eine Gemeinschaft aus gut 30 Jugendlichen ,dass es da Mitläufer, Ja – Sager -so doof wie sich das jetzt anhört- auch Anführer im Sinne der Triebhaftigkeit der Klicke gibt, ist klar wie das ,, Amen in der Kirche!

Später bei der Arbeit, das selbe Spiel. Viele Arbeitskolegen sagten JA beim Chef oder Vorgesetzten und regten sich in der Pause auf, dass die Firma wieder das Wochenende verplant hat. -Klasse !!!

Wenn es passte, sagte ich auch Ja, aber wenn nicht, sagte ich ganz klar und deutlich ,,NEIN“! Siehe da, – ich hatte Wochenende und muste mich nicht über die Planung im Betrieb aufregen.

Was so ein ,,NEIN“ doch bewirken kann !!!

Heute ist es nicht anders. Auch wenn es hier in Deutschland aus den Fugen läuft und sich alle darüber aufregen WARUM sagt IHR nicht ,,NEIN “ ???

Die Ungerechtigkeit hier zu Lande ist echt nicht mehr hinzumehmen. An der Jugendarbeit wird gespart, an Bildungsplätzen und sogar die Sozialleistungen werden gekürzt, damit man Rettungsschirme bilden und sogar mitlerweile nach belieben erhöhen kann.

Europa ist eine gute Idee. Ja, aber nicht so. Nicht auf den Rücken derer, die schon eh nix mehr haben. Und die Politiker entscheiden einfach über den Kopf der Bürger hinweg, ohne diese zu fragen. Fällen Entscheidungen ohne Mitspracherecht des Volkes. ,,NEIN“ das kann so nicht weiter gehen!

Politik muss für das Volk, den Bürgern, für jeden einzelnen von – „UNS“ Bürgerinnen & Bürger- von den Politikern intressanter gestalltet werden! Solange sag ich ,,NEIN“!!!

.
.

Dieser Beitrag wurde unter Warum ich Ja zum Nein sage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.