Mein NEIN! – von Toni Lehlbach

Ich bin unzufrieden und zunehmend besorgt, in welche Richtung sich Deutschland bewegt, wie sich unsere politische Landschaft entwickelt, wie vor den Wahlen geblendet und gelogen wird, um nach dem Erhalt der Wählerstimmen doch wieder etwas ganz anderes zu machen, zu oft an den Interessen des Volkes vorbei!

 

Es interessiert offensichtlich niemanden mehr, was der einzelne Mensch möchte, was er braucht, was für ihn wichtig ist, um glücklich zu leben! Wir werden nicht (mehr) gefragt, werden verwaltet und ausgepresst. Ich möchte nicht mit Milliarden für andere Länder haften müssen, während im eigenen Land genug zu tun ist, und an allen Ecken und Enden das Geld knapper wird!! Ich will nicht länger mit ansehen müssen, wie das Geld verschoben und verschleudert wird, für „Projekte“, die am Volk vorbei gehen, und ihm sogar schaden, denn letzten Endes zahlt die Zeche doch wieder der „kleine Bürger“! Ich will das nicht mehr! Ich sage NEIN!

Dieser Beitrag wurde unter Warum ich Ja zum Nein sage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.